Willkommen beim THB Hamburg 03

1000 Minuten – 1000 Tore – Handballspiel

Am 09.05.2015 fand in der Halle Hoisbüttel wieder das Saison-Abschluss-Event des THB Hamburg 03 statt. Alle waren eingeladen um in allen Altersklassen übergreifend gegen- und miteinander Handball zu spielen. Es ging hierbei nicht um Sieg oder Niederlage, sondern lediglich um den Spaß. Und der war auch die ganze Zeit mit dabei!

Zum Anpfiff um 9 Uhr war die Halle noch ziemlich übersichtlich gefüllt. Es reichte nur für ein Spiel mit 3 gegen 3. Doch schon nach kurzer Zeit waren genug Spieler für ein richtiges Spiel mit 7 gegen 7 da. Das Ziel der Veranstaltung war es, dass entweder zuerst 1000 Tore geworfen wurden, oder zuerst 1000 Minuten am Stück Handball gespielt wurde. Nach einer Stunde und 12 Minuten waren die ersten 100 Tore geworfen und die Mannschaft in den schwarzen T-Shirts lag mit 51:49 vorne.

Die Halle füllte sich immer mehr und es gab bereits vereinzelt die Situation, dass man warten musste, bis sich jemand fand, der ausgewechselt werden wollte. Es war schön dem Spiel zuzusehen, da einfach alle glücklich und mit einem Lachen im Gesicht in der Halle spielten. Es spielte jeder mit jedem, so sah man zeitweise Jungs gegen/mit Mädchen und Minispieler gegen oder auch mit ihren eigenen Eltern in den Mannschaften. Es wurden fleißig weiter Tore geworfen und so wurde um 12:46 das 300. Tor zum 152:148 für die weißen T-Shirts geworfen, die ab diesem Zeitpunkt die Führung nicht mehr hergaben.

Vor der Halle schmiss Oli zum Mittag den Grill an, sodass sich die Sportler mit einer Wurst stärken konnten. Jeder konnte zum Spiel kommen und gehen wann er wollte. Einige waren den ganzen Tag da, andere fast den ganzen und wieder andere kamen nur kurz vorbei. Die meisten waren in der Mittags- und Nachmittagszeit dort. Infolge dessen saßen zu der Zeit durchgehend Spieler auf der Einwechselbank, die auf ihren Einsatz warteten. Mit kräftiger Unterstützung, wurde um 15:43 freudenumjubelt das 500. Tor geworfen. Die Hälfte war also geschafft!

Am späten Nachmittag wurde noch ein zweites Mal der Grill erhitzt und es gab nochmal eine Stärkung, denn es ist gar nicht ohne solange Handball zu spielen, was dann wohl auch der ein oder andere bemerkt hat. Pünktlich um 20 Uhr fehlten nur noch 200 Tore bis man die 1000 voll hatte. Einige, die schon lange durchgehalten hatten, waren fertig von der Anstrengung, doch zum Glück gab es auch am Abend immer noch genügend Spieler um das Ziel zu erreichen. Auch wenn die letzten Minuten/Stunden zum Teil sehr gequält aussahen, wurde trotzdem um 22:11 das finale 1000. Tor zum Endstand von 518:482 geworfen. Die Erleichterung und Freude darüber war groß, da mittlerweile alle am Ende ihrer Kräfte waren.

Dieses Event hat wieder einmal gezeigt, wie gut der Sport verbinden kann und wie viel Freude man an ihm haben kann!


 

1.Herren aktuell

1.Damen aktuell

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok