Willkommen beim THB Hamburg 03

1. Herren: Weitere Erfolge bei den Turnieren

Nach 14 Tagen Trainingspause ging es für uns in den letzten Wochen wieder an die Arbeit für die neue Saison. Neben Laufschuhen und Gewichten, die aus unerklärlichen Gründen viel schwerer waren als vor der Pause, durften wir uns aber auch an den Ball gewöhnen.

Entsprechend motiviert, nun auch wieder um Punkte zu kämpfen, folgte für uns eine kleines 3er Turnier mit dem TV Billstedt und dem Gastgeber und letztjährigem HH-Liga-Dritten aus Alstertal. Im ersten Spiel gegen Billstedt konnten wir uns langsam in der Abwehr steigern, während der Angriff schon ganz gut lieg. Luft nach oben war aber noch sehr viel da. Trotzdem ein verdienter Sieg zum Anfang. Zum Glück konnten wir diese Leistungssteigerung im darauffolgenden Spiel gegen SCALA dann auch zeigen. Gerade in den ersten Minuten stand die Abwehr wieder sicher und vorne agierten wir konzentriert und dynamisch. Leider wurde es zum Schluss noch einmal enger, doch der knappe Sieg war uns nicht mehr zu nehmen. Im dritten Spiel - wieder gegen Billstedt - war dann nichts mehr von der Leistung aus den vorherigen Spielen zu sehen. Erst zum Schluss sah man wieder etwas Handball vom THB. Dieses Spiel ging knapp verloren. Wenn wir gegen SCALA also nicht unter die Räder kommen wollten, musste wieder etwas Spritzigkeit in unser Spiel kommen. Und tatsächlich gelang uns erneut ein Blitzstart, den wir dieses Mal aber schon vor dem Ende aus der Hand gaben. Durch konzentrierte letzte Minuten errungen wir dann aber doch wieder einen knappen Sieg - und dürfen uns jetzt "Blitzturniersieger" nennen. Ein ähnliches Shirt wie es damals der FC St. Pauli (Weltpokalsiegerbesieger) vormachte wird es aber aus finanziellen Gründen nicht geben.

Eine Woche später fuhren wir dann südlich der Elbe nach Harburg zum dortigen Cup. Der Luxus von drei Kreisläufern im Kader fiel aber dieses Mal komplett aus - die Wöhnertz durften (oder mussten) daher abwechselnd am Kreis agieren. In den Gruppenspielen gegen den SV Beckdorf und die Gastgeber aus Harburg hat man uns dieses Problem gerade am Kreis auch angemerkt. Erst spät fanden wir gegen beide Gegner in die Spur und zeigten das gewohnte Tempospiel. Trotzdem notierten wir zum Ende den ersten Gruppenplatz. Im Halbfinale gegen die Mannschaft aus Rellingen spielten wir dann von Beginn an konzentriert und ließen nur zum Ende hin noch etwas Unsicherheit spüren. Im Finale trafen wir dann auf junge und großgewachsene Spieler aus Uetersen. Beide Teams hatten ihren Fokus auf solides Druckspiel im Rückraum und die 1. oder 2. Welle ausgelegt. Doch wir scheiterten immer wieder am starken Mittelblock der Gegner und hatten auch im Tempospiel einige Probleme. Ein gelernter Kreisläufer hat uns sicherlich auch gefehlt. Daher dürfen wir am Ende Uetersen gratulieren und uns über einen gewonnenen 2. Platz freuen - Pokal inklusive.
Das Outfit des Tages geht an diesem Tag an Jannik, der mit seinen Jesus-Haaren, Sonnenbrille und Heiligenschein die Treppe zur Tribüne hochgeschritten ist. Der 80er Jahre Schnauzer wächst noch nicht ganz. Wir werden dich vermissen, wenn du zur Rückrunde zur Marine gehst...

Fazit: Wir können gespannt auf die neue Saison blicken. Die erfolgreichen Turniere machen Mut auf einige Punkte (mehr) im Ligabetrieb. Unsere Neuzugänge sind schon eingeschlagen, wobei Dominik verletzungs- und urlaubsbedingt noch nicht so richtig mitwirken konnte, im Training aber schon gezeigt hat, dass er uns enorm weiterhelfen kann.
An dieser Stelle noch Werbung für unser erstes Saisonspiel: In knapp einem Monat treten wir in der Heimgarten-Halle zum brisanten Stormarn-Derby gegen den ATSV an. Anpfiff ist am Sonntag, 18. September, um 18:00 Uhr. Das solltet ihr euch nicht entgehen lassen! Wir würden uns freuen.


 

1.Herren aktuell

1.Damen aktuell

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok