1. Herren: Auch zu Hause voll in Fahrt gegen HGHB

Wie lange haben wir auf diesen Moment hingefiebert - Heimspielatmosphäre, Landesligaluft! Nach dem phänomenalen Auftakterfolg in der letzten Woche gegen den ATSV, erwarteten wir am Sonntag die 3. Vertretung der HG Hamburg-Barmbek.

Natürlich wollten wir auch dieses Mal die zwei Punkte für uns behalten und eine volle Bank tat auch Einiges dafür. Ganz im Gegensatz zu unseren Gästen, die nur zu neunt antraten, wollten wir daher von Beginn an über viel Tempo kommen.

Das Spiel begann und wir starteten gleich konzentriert. Immer wieder funktionierten unsere Spielzüge und der starke Rückraum des THB konnte seine Chancen allesamt nutzen oder den Kreis gewinnbringend anspielen. Es dauerte einige Zeit, bis sich die Barmbeker auf unsere Angriffe eingestellt hatten. Hinten war es für uns aber zunächst schwer die vielen Kreisanspiele der Gäste zu unterbinden. Kam es zu keinem Tor, pfiffen die Schiedsrichter fast ausnahmslos 7-Meter für die HGHB. Aber auch wir konnten mit der Zeit die Kreisanspiele unterbinden und zogen nun stetig davon (7:5, 9:6, 13:9). Bis zum Halbzeitstand von 17:12 ging das auch erfolgreich so weiter, einige Unaufmerksamkeiten im Spiel nach vorne verhinderten einen größeren Vorsprung für uns.

In den ersten 15 Minuten nach der Pause folgte unsere beste Phase. Das 17:12 wurde mit grandioser Leistung in ein 25:15 ausgebaut. Hinten hielt Andreas Wolff im Sönke-Kostüm so ziemlich alles was auf sein Tor kam - inklusive tausender 7-Meter und auch einiger Gegenstöße. Auch in doppelter Unterzahl agierten wir sicher und kamen zu weiteren Torerfolgen. In den letzten Minuten der Partie glitt uns das Spiel dann leider ein wenig aus der Hand - es summierten sich Fehlwürfe und technische Fehler, so dass die Barmbeker auf acht Tore verkürzen konnten. Endstand: 31:23

Wieder eine klasse Leistung, dieses Mal in unserem Wohnzimmer in Hoisbüttel. Der Sieg gegen dezimierte Barmbeker hätte unter dem Strich noch etwas höher ausfallen müssen. Insgesamt konnte vor allem der Rückraum überzeugen, unser Tempospiel blitzte hingegen nur vereinzelt auf und Sönke muss das, was er vor dem Spiel genommen hat, einfach immer nehmen.

Nächste Woche treffen wir auf unseren Vorbereitungsdauerrivalen und Mitaufsteiger aus Billstedt. Nicht alle Spiele liefen gegen den TVB bisher so wie gewollt, daher müssen wir erneut eine starke Leistung zeigen, um auch den dritten Sieg im dritten Spiel einzufahren. Nicht nur für einen Aufsteiger wäre das ein optimaler Saisonbeginn. Anpfiff ist dieses Mal am Samstag um 18 Uhr in Bergstedt. Allerdings nehmen sich die beiden Hallen Bergstedt und Hoisbüttel zumindest in Sachen Rutschigkeit nicht viel....
Wir freuen uns, euch auch bei diesem Spiel wieder begrüßen zu dürfen.

Es spielten: Marius und Sönke im Tor; Dominik (6), Fleming (5), Lukas (5), Malte (4), Florian (3), Jan (3), Kai (2), Sven-Hendrik (2/1), Oliver (1), Björn, Jannik, Jendrik


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok