mD1: Tolle Teamleistung gegen Eilbeck

Am Sonntag stand das nächste Spiel für die 03er Jungs der mD1 auf dem Plan. In der kalten Halle in der Sorbenstraße trafen wir auf den Gastgeber TH Eilbeck. Im Hinspiel waren wir richtig schön in die Bewegungsabläufe im Angriff gekommen und konnten so 35 Tore in nur 40 Minuten erzielen.

Hinten standen wir zumindest in der ersten Halbzeit bärenstark und ließen insgesamt nur 9 Tore zu. Die erste Halbzeit begann und wir warfen in den ersten vier Minuten auch gleich vier Tore, oder war es nur Niko? Dabei wies die Deckung der Gastgeber direkt fatale Lücken auf, die wir ohne groß den Ball vorher durchlaufen zu lassen, auch zu nutzen wussten. Wir hielten uns daher nicht lange im Angriff auf und verzichteten auch auf die trainierten Spielzüge. In unserer Verteidigung lief es über weite Strecken ohne Probleme. Die Jungs verteidigten die 1-gegen-1-Situationen souverän und konnten einige Bälle abfangen. Nur selten verloren sie den Gegenspieler bei den vielen Einläufern der Gäste aus den Augen. Das 16:4 zur Halbzeit sprach eine klare Sprache.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit hatte die eben noch gelobte Deckung dann ihre Probleme mit zwei schnellen Spielern der Eilbecker, die häufig ihre Positionen wechselten und nicht vor weiten Wegen zurückschreckten. Nach der Auszeit und der Unmutsbekundung der Trainer war das dann kein Problem mehr. Stattdessen liefen wir immer wieder die Tempogegenstöße und auch Bjarne belohnte sich für die tolle Defensivarbeit mit einem Kontertor, nach gutem Pass von Tobi. Für das ganze Spiel konnten wir dadurch viel wechseln und verloren trotzdem nie den Spielfluss. Uns gelang es sogar schnell auf die Außen zu spielen, wenn auch noch zu selten. Auch Johann beherzigte die Ratschläge der Trainer und sah sich den Torwart beim Abschluss genau an. So muss es nur noch im Training laufen. Endstand: 32:8 Des Weiteren dürfen wir uns wieder auf leckere Muffins durch das 30. Tor von Jannis freuen.

Im Februar geht es für die Jungs dann in Wilhelmsburg weiter. Trotz des Sieges im Hinspiel gibt es noch Nachholbedarf. Dort sollten wir auch wie heute auftreten, damit wir die zwei Punkte in den Norden von Hamburg entführen können.

Es spielten:
Jarne im Tor; Jannis (5), Johann (5), Tobias (7), Vincent (1), Jasper, Bjarne (1), Kian, Nikolas (13), Thor


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok