mD1: Schöner Konterhandball gegen Harburg

Zu unserer Trainingszeit am Freitagabend kam der Gast des verlegten Punktspiels aus Harburg zu uns. Vielen Dank an dieser Stelle für die faire Geste! Wir wussten vor dem Spiel nicht genau, wie sich die Jungs zu ungewohnt später Stunde präsentieren würden.

Doch dieses Mal haben wir schon beim Warmmachen den Ehrgeiz der Jungs mitbekommen. Normalerweise wird das Aufwärmen sonst immer als „unnötiges Übel“ aufgenommen. Die Harburger zeigten uns zu Beginn des Spiels, warum sie zur Rückserie eine Liga höher gemeldet wurden. Ein ums andere Mal setzten sich die Jungs und Mädchen aus Harburg von unseren Spielern ab. Die Abwehr musste also aufpassen. Doch in unseren eigenen Angriffen gab es dann kaum etwas zu bemängeln, weshalb wir kontinuierlich einen Vorsprung auf- und ausbauten. Zunehmend begannen wir die Pässe der Harburger vorauszuahnen und liefen dann auch die ersten Gegenstöße. Dabei wurde der Ball auch oft an den mitlaufenden Kameraden abgegeben, damit möglichst jeder mal ein Tor werfen konnte. So gelang es den Jungs zur Halbzeit 22 Tore zu werfen, demgegenüber 10 Gegentore standen.

In der zweiten Halbzeit wurde dann Vincent am Kreis mit schönen Anspielen bedient, der den Ball dann unaufhaltsam ins Netzt feuerte. In einigen Situationen müssen wir den Ball noch schneller laufen lassen, um den vorhandenen Platz noch besser nutzen zu können. Trotzdem wurde auch Thor auf Rechtsaußen gesehen, der sich die Chance nicht nehmen ließ. Auch die Gegenstoßfabrik lief im Sekundentakt nach vorne und versenkte den Ball im gegnerischen Tor. Die Abwehr stand in dieser Halbzeit zwar insgesamt besser, aber zukünftig müssen da alle Jungs noch mehr Engagement zeigen und ihren Gegenspieler zu keiner Sekunde aus den Augen verlieren. Endstand: 42:19.

Schon am Montag geht es zum nächsten verlegten Spiel nach Aumühle. Beim Tabellennachbarn muss die Abwehr dann aber besser stehen. Treten die Jungs so auf wie heute, können wir in Zukunft auch noch höher spielen, wie aus Harburg richtig bemerkt wurde, was aber leider aus Platzmangel in den oberen Ligen nicht möglich war. Das sollte aber das nächste Ziel sein!

Es spielten:
Jarne im Tor; Johann (3), Felix (7), Tobias (10), Vincent (6), Jasper, Bjarne (2), Kian, Nikolas (13), Thor (1)


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok