1.Herren: Eine gute Halbzeit reicht zum Sieg gegen ATSV

An diesem Sonntag stand unser erstes Auswärtsspiel im nicht ganz so fernen Ahrensburg an. Während Eike bei den 2. Herren aushalf, sprang Meise mal wieder als Nummer zwei hinter Marius ein. Zudem konnten wir in diesem Spiel auch auf Malte und Korni zurückgreifen, die unseren Rückraum mit neuen Impulsen verstärken sollten. Aber auch der Kader der Gastgeber war mit 14 Männern in der Breite gut besetzt.

In den ersten Minuten der Partie blieb das Spiel auch zunächst eng. Uns gelang es anfänglich nicht, während der ersten Angriffe der Ahrensburger, schnell genug zu verschieben, so dass einfache Tore die Folge waren. Vorne funktionierten die Spielzüge aber besser, als es im letzten Spiel der Fall war. Nach fünf Minuten stand es so 3:3. Dann gelang uns aber der Handball, den wir uns vorgenommen hatten. Unsere Außen konnten Gegenstöße erfolgreich abschließen und uns gelangen Tore über die 2. Welle. Hinten standen wir nun wie eine Mauer, sicher und fest, ohne erkennbare Löcher. Zeitweise war die Ratlosigkeit in den Gesichtern der Gastgeber gut zu erkennen. In diesen 15 Minuten legten wir einen fantastischen 10:1 Lauf hin. Verdient gingen wir schließlich mit einer 17:6 Führung in die Kabine.

Wir nahmen uns vor, nahtlos dort anzuknüpfen, wo wir aufgehört hatten. Schon zum Ende der 1. Halbzeit hin zeichnete sich eine Umstellung in der Abwehr des Heimteams ab. Über den Rest der Spielzeit wurden dann entweder zwei oder gleich drei Spieler von uns kurz genommen. In der Folge fiel es uns im Angriff schwer die vorhandenen Räume zu nutzen. Nur mit viel Bewegung kamen wir durch die Deckung. Hinten unterliefen uns zudem vermeidbare Fehler. Manchmal wurde der gegnerische Kreis frei gelassen, in anderen Szenen konnten wir das Passspiel der Ahrensburger nicht rechtzeitig gewinnbringend unterbrechen. Hinzu kam in unseren Angriffen noch eine ungewohnte Abschlussschwäche. Reihenweise scheiterten wir mit freien Würfen am Ahrensburger Keeper. Zwar geriet unsere hohe Führung nicht ein einziges Mal ernsthaft in Gefahr, doch dürfen wir in Zukunft bei knapperen Spielen in der 2. Halbzeit nicht mehr abbauen. Endergebnis: 20:27 Auswärtssieg!

Bei unserem ersten Sieg seit einigen Monaten war auch die Unterstützung des Publikums großartig. Etwa 98% der Fans in der Heimgarten-Halle waren THB-Fans und feuerten uns tatkräftig an. Unser nächstes Saisonspiel ist am Sonntag, 27. September, um 14 Uhr in Hoisbüttel gegen den SC Alstertal/Langenhorn 3. Dafür wird ähnliche Unterstützung des 8. Mannes nötig sein.

Es spielten:
Marius und Meise im Tor, Sven-Hendrik (9/4), Björn (4), Malte (4), Jendrik (3), Lukas (3), Korni (2), Jan (1), Jannik (1), Ben, David


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok