1.Herren: Souveräner Heimsieg gegen SCALA 3

An diesem Sonntag spielten wir zur ungeliebten Mittagszeit gegen die 3. Vertretung des SC Alstertal-Langenhorn. Die Bank war mit 13 Mann plus Spielertrainer Dieter stark besetzt. Ideale Voraussetzungen für unser Tempospiel, auch wenn einige Spieler noch leicht angeschlagen in die Partie mussten.

Mit noch leerem Magen, aber vollem Willen gingen wir die 60 Minuten an. Dieses Mal agierten wir von Beginn an hellwach in der Deckung. Einige Rückraumwürfe konnten wir im Abwehrzentrum blocken und die wenigen freien Würfe konnte Eike im Tor entschärfen. Nach 20 Minuten stand es 10:5 für das Heimteam. Allerdings wurden nun auch einige Bälle auf dem Weg nach vorne leichtfertig hergeschenkt, so dass die Gäste noch einmal verkürzen konnten. Nach der fälligen Auszeit wurde dies weitgehend abgestellt und im Angriff wieder ruhiger und konzentriert auf die Lücke gespielt. Die gute 1. Halbzeit wurde beim Stande von 13:7 abgepfiffen.

Nun wollten wir, anders als beim Spiel zuvor in Ahrensburg, auch gleich zu Beginn der 2. Halbzeit klare Verhältnisse schaffen und keine Hoffnung mehr bei den Gästen aufkommen lassen. Dies gelang uns zwar nicht auf Anhieb, da wir in einigen Aktionen hinten noch zu passiv blieben – dann aber starteten wir erfolgreichen Tempohandball. In dieser Phase konnten wir uns von 14:10 auf 22:10 absetzen und erstickten so die letzte Hoffnung des Sportclubs noch im Keim. Außerdem gelang es uns auch endlich, entweder die Außen, oder den freien Kreis anzuspielen. Das blieb bei den vergangenen Spielen dann doch eher beim Versuch, ohne dabei echte Chancen zu kreieren. Im gesamten Spiel kassierten wir zudem nur 13 Tore und wussten endlich auch die Marke von 30 Toren im Angriff zu knacken. Auch die Zuschauer wussten zu überzeugen und bekommen das Prädikat „spitze“. Endstand: 30:13

Nach dem Spiel gab es dann für uns auch endlich die wohlverdiente Mahlzeit vom Drehspieß mit Pommes oder im Fladenbrot. Weiter geht es für uns am 10. Oktober im Heimspiel gegen den Mitabsteiger der letzten Saison und Aufstiegsfavoriten aus Eilbek. Anpfiff ist um 16:30 in Hoisbüttel. Wir hoffen erneut auf die tolle Unterstützung von der Tribüne.

Es spielten:
Eike und Marius im Tor; Lukas (6), Sven-Hendrik (6/3), Björn (4), Jendrik (4), David (2), Jan (2), Kai (2), Korni (2), Ben (1), Malte (1), Jannik


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok