mC: Ohne Abwehr gewinnt man keine Spiele - gegen Eilbeck

Die Voraussetzungen waren ähnlich schlecht wie in der letzten Woche. Wieder mussten wir krankheitsbedingt und durch die verspätete Ankunft unserer Fußballer auf mehrere Spieler zu Beginn verzichten.

Suboptimal - aber sei es drum, kann man ja nicht ändern. Trotzdem ist es komisch, seine Ansprache vor dem Spiel vor 5 Leuten zu halten und an professionelles Warmmachen war daher eigentlich auch nicht zu denken.

Dennoch legten wir dieses Mal einen besseren Start hin, als in der letzten Woche. 3:0 nach 3 Minuten. Die Gegner aus Eilbeck waren wie der ETV vergangenen Samstag fast ausnahmslos ein Jahr älter, einen Kopf größer und 10 Kilogramm schwerer. Die 4:2 Abwehr stellte uns trotzdem vor viele Probleme, der große Platz für Felix und Niko auf der Mitte hätte viel besser genutzt werden müssen - auch wenn wir zu vielen freien Toren kamen. Zeitweise fiel uns aber eben auch gar nichts in unseren Angriffen ein. Die Abwehr war noch in Ordnung und auch Jarne konnte einige Bälle halten. Trotzdem vertändelten wir den Vorsprung (4:2, 7:5, 8:6) noch fast und verpassten es, uns zur Pause (17:16) weiter abzusetzen.

Manchmal findet man als Trainer in der Kabine nicht die richtigen Worte, manchmal setzen die Spieler das Gesagte aber auch einfach nicht um und manchmal hat ein Großteil der Mannschaft vielleicht auch keine Lust mehr, eine funktionierende Abwehr hinzustellen. Es war so viel mehr drin. Die Jungs waren den Eilbeckern spielerisch um drei Längen voraus und verpassten es immer wieder sich auch mal durch eine tolle Abwehr zu belohnen. Das Spiel war wirklich kein schlechtes Spiel von den Jungs - aber ohne Abwehr kann man es eben auch nicht gewonnen. Egal ob die Gegner körperlich schon viel weiter waren oder nicht. Die Jungs verloren meiner Meinung nach zum Schluss auch den Glauben an sich selbst und so kam es, dass die Eilbecker mit 29:37 gewannen.

Hier wäre zumindest 1 Punkt nicht unverdient gewesen. Wir sind spielerisch wirklich klar besser gewesen, waren es auch in der letzten Woche und werden es sicher auch noch ein paar Mal sein. Schade. Jetzt bitte weiter an euch arbeiten, weiter kämpfen und dann holen wir uns im nächsten Spiel auch den ersten Saisonsieg. Dieses mal mit gemeinsamer Vorbereitung vor dem Spiel, einer besseren Abwehr und viel Tempo. Bei aller Enttäuschung darf man aber nicht vergessen, dass wir jetzt als jüngerer Jahrgang erstmals überhaupt in der Landesliga spielen und bisher in beiden Spielen lange ebenbürtig waren. Wie gesagt - schade.

Es spielten: Jarne und Nico im Tor; Jannis, Pierre (1), Lukas (1), Felix (10), Tobias (7), Vincent (1), Bjarne, Kian, Jasper, Nikolas (9)


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok