mC: Über den Kampf das Spiel gegen HH-Nord gewonnen

Im zweiten Heimspiel gegen die zweite Vertretung der SG Hamburg-Nord sollten nun auch die ersten zwei Punkte für die C-Jugend des THB her. Endlich war der Gegner uns körperlich nicht mehr überlegen, da auch die Gäste fast ausschließlich aus jüngeren 2003ern bestanden.

Unter der Woche hatten wir uns viel mit dem Gegner beschäftigt und wussten wie wichtig ein Sieg für unser Ziel #7 sein würde.

Doch eben noch so motiviert, auf dem Feld hingegen verschlafen, ließen die Jungs die Gäste das Spiel bestimmen. Langsam wurde der Einsatz aber höher und wir gingen mit einem 4:0-Lauf erstmals mit 4:3 in Führung. Vorne noch ein paar schöne Anspiele an den Kreis und hinten ein paar Mal gut gestanden - folgerichtig das 10:6. In den nächsten Minuten wurden dann aber zu oft die 1:1-Situationen mit dem starken Mittelmann der Gäste verloren und im Angriff fanden wir die Lücken einfach nicht mehr. Daher gingen wir nur mit einem 11:10 in die Kabine.
Dort haben wir die Jungs ein bisschen selbst nachdenken lassen und erst spät mit der Ansprache begonnen. Natalie widmete sich noch Tobi, der zuvor knapp an der Roten Karte vorbeigekommen ist und auch im Angriff viel mehr zu zeigen muss und kann. In den ersten acht Minuten der 2. Halbzeit fiel kein Tor. Erst der nun wie ausgewechselt agierende Tobi sicherte uns mit zwei Treffern in Folge ein 13:10. Schließlich kam uns aber auch HH-Nord wieder bedrohlich nahe. Zwischen der 35. und der 45. Minute fiel dann immer abwechselnd ein Tor (1 bis 2 Tore vor für das THB-Team). In der Schlussphase setzte der Kampf bei den Jungs dann richtig ein, so dass wir das Spiel mit 23:17 gewinnen konnten.

Kurz ein paar Beispiele für den grandiosen Einsatz und Kampf der letzten Minuten:
Niko und Tobi spielten die beste Abwehr der Saison und ließen den 16er zu keiner nennenswerten Aktion mehr kommen.
Der angeschlagene Felix riss nach jedem Tor für uns (egal wer es warf) beide Arme in die Luft und war wohl das beste Beispiel für Teamgeist und Einsatz.
Auch Spieler, die sonst eher weniger einnetzen - wie Thor, Pierre, Kian, Oskar und Bjarne - spielten hinten wie vorne tolle Minuten auf dem Feld und unterstreichen eine tolle Mannschaftsleistung.

Wir sind über den Kampf ins Spiel gekommen und müssen die Abwehr, die wir in den letzten Minuten gespielt haben, einfach viel öfter zeigen. Auch wenn die Leistung der Jungs heute mit vielen Fehlern bestückt war, sind Einsatz, Teamgeist, Kampf und Wille in jedem Spiel genauso wichtig - darüber war uns der Sieg am Ende nicht mehr zu nehmen. Zudem war D-Jugend-Torwart Nico in der Schlussphase wie ein Fels in der Brandung und vereitelte noch zahlreiche Chancen der Gäste, die durch Abpraller entstanden sind. Das war Weltklasse!

Es spielten:
Nico im Tor; Oskar, Jannis, Pierre (1), Felix (3), Tobias (5), Vincent (1), Bjarne (2), Kian (1), Jasper, Nikolas (8), Thor (2)

 


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok