Spielberichte der 1.wA-Jugend

wA1: Auswärtssieg gegen Schlusslicht SG Osdorf/Lurup

Am Samstagnachmittag trat die wA stark dezimiert im wunderschönen Lurup zum Auswärtsspiel an und gewann mit 9:17. Die Ansage vor dem Spiel war klar, wir wollten die ganzen 60 Minuten über volles Tempo gehen und den Gegner so oft es geht überlaufen.

Wir wussten, dass es im Stellungsspiel schwieriger für uns werden würde, da die gegnerische Mannschaft eine relativ körperbetonte Abwehr stellte, durch die ein Durchkommen nicht allzu leicht war. Allerdings hatten wir nur einen Kader von 8 Spielerinnen, von denen eine sogar noch sehr erkältet war, welches keine perfekten Bedingungen sind um das Tempo so hoch zu halten. Die ersten Minuten verliefen ganz nach unserem Geschmack. Wir stellten eine offensive Abwehr, die darauf aus war dem Gegner die Bälle zu klauen um dann mit schnellem Umschaltspiel Gegenstöße zu erlaufen. Wir störten den Gegner viel und kamen zügig an die Bälle, die wir vorne in Tore verwandelten, sodass es nach 11 Minuten schon 0:6 stand. Anschließend kamen Osdorf/Lurup ein bisschen besser ins Spiel und warfen ihre ersten Tore. So stand es zur Halbzeit 4:9 für uns.

In der zweiten Halbzeit spielten wir genau wie in der ersten Halbzeit wieder auf Tempo, man merkte wie die Gegenspielerinnen so langsam an ihre konditionellen Grenzen gerieten. Und auch der Frust stieg an beim Gegner, der diese Saison bisher alle Spiele verloren hatte, so gab es in der zweiten Halbzeit mehrere Zwei-Minuten-Strafen gegen die Heimmannschaft. Das Spiel wurde zunehmend aggressiv und nicht mehr ganz so sportlich, allerdings ließen wir uns auf diesen Kampf nicht ein und spielten einfach mit Tempo weiter, um so selten wie möglich auf die Abwehr der Gegner zu treffen. kurz vor Schluss bekam dann auch Alena auf unserer Seite zu Unrecht eine Zwei-Minuten-Strafe, die aber eher gelegen kam, nachdem sie vorher 55 Minuten durchgehend mit ihrer Mannschaft hohes Tempo gegangen ist. Am Ende freuten wir uns über zwei Punkte, die wir mit unserem 9:17-Erfolg mit nach Hause nahmen.

Es Spielten:
Paula (7), Jovanna (5), Paulina (2), Melissa (2), Alena (1), Stine, Pauli, Alina (Tor)


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok